TIPP: HISTORISCH-TECHNISCHES MUSEUM PEENEMÜNDE

Wenn das Wetter auf USEDOM wieder einmal durchwachsen ist, lohnt sich ein Ausflug ins „Historsch-Technische Museum Peenemünde„.
Wir wurden via TV aufmerksam auf dieses Museum und als Freunde von „Lost Places“ mussten wir unbedingt einmal hin.
Es ist eine große Ausstellung, sie sollten hierfür genügend Zeit einplanen!
Copyrights Eldorado promotion, Pennemuende Museum

Click HERE for full gallery

„Die Versuchsanstalten Peenemünde  waren von 1936 bis 1945 das größte militärische Forschungszentrum Europas. Auf einer Fläche von 25 km² arbeiteten bis zu 12.000 Menschen gleichzeitig an neuartigen Waffensystemen, wie etwa dem weltweit ersten Marschflugkörper und der ersten funktionierenden Großrakete. Beide wurden als Terrorwaffen gegen die Zivilbevölkerung konzipiert, größtenteils von Zwangsarbeitern gefertigt und gelangten ab 1944 als „Vergeltungswaffen“ zum Einsatz im Zweiten Weltkrieg.

Das Historisch-Technische Museum Peenemünde arbeitet die Geschichte der Entstehung und Nutzung dieser Waffen auf. Die Ausstellungen dokumentieren, wer in Peenemünde arbeitete, wie die Menschen lebten und warum die enorm aufwändigen Waffenprojekte durchgeführt wurden.“

Click HERE for englisch


Öffnungszeiten:

April-September:
10.00-18.00 Uhr
Oktober-März:
10.00-16.00 Uhr
November-März:
Mo geschlossen

 

 

Advertisements